29. Januar 2024

Stärkere Vernetzung pflegender Angehöriger: Sozialministerium fördert „digitales Pflegebistro“ mit rund 91.000 Euro

Medien-Information der Landesregierung

KIEL. Digitale Möglichkeiten sollen in Schleswig-Holstein noch besser genutzt werden, um die Situation pflegender Angehöriger zu verbessern. Vor diesem Hintergrund übernimmt das Sozialministerium auch in 2024 mit rund 91.000 Euro die volle Förderung der Online-Selbsthilfeplattform „digitales Pflegebistro“.

„Wir werden das digitale Pflegebistro auch in Zeiten knapper Kassen weiter fördern, denn die Situation pflegender Angehöriger ist mir ein wichtiges Anliegen. Die Plattform leistet unglaublich wertvolle Arbeit in der Vernetzung und Unterstützung für Angehörige. Dadurch werden Ratsuchende genau dort erreicht, wo sie leben und pflegen. Hier wird Digitalisierung auf ideale Weise mit den Belangen der pflegenden Angehörigen verknüpft“, so Sozialministerin Aminata Touré: „Ich bin überzeugt davon, dass wir die digitalen Möglichkeiten für die Pflege in Zukunft noch mehr nutzen müssen. Projekte wie dieses zeigen uns, wie es gelingen kann.“

Das „digitale Pflegebistro“ richtet sich an alle pflegenden Angehörigen in Schleswig-Holstein. Die Plattform hat zum Ziel, pflegende Angehörige zu unterstützen, sie zu informieren und zu vernetzen. Im Rahmen verschiedener Online-Veranstaltungen und digitaler Austauschformate informiert sie unter anderem zu Leistungen der Pflegeversicherung, Gewalt in der Pflege, Pflege des eigenen Kindes oder auch, wie Kinder mit pflegebedürftigen Eltern umgehen können. Die entwickelten Angebote umfassen somit auch die Gruppen der pflegenden Eltern und der Young Carers (pflegende Kinder).

Das digitale Pflegebistro wurde im Mai 2023 durch den Verein wir pflegen! in Kooperation mit dem Forum Pflegegesellschaft e.V. ins Leben gerufen. Das Sozialministerium finanzierte das Projekt zunächst aus Mitteln des Sonderfonds zur Corona-Folgebekämpfung. Im Jahr 2024 erfolgt die Förderung über das Landespflegegesetz.

Weitere Informationen sind unter https://pflegebistro.de verfügbar.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Forum Pflegegesellschaft e.V.

Hopfenstr. 65 | 24103 Kiel
Tel: 0431/66 94 70 70
Mail:
info@forum-pflegegesellschaft.de

Verantwortlich für diesen Pressetext: Patrick Tiede, Fenja Hardel I Ministerium für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein I Adolf-Westphal-Straße 4, 24143 Kiel | Telefon 0431 988-5317 |
E-Mail: pressestelle@sozmi.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.schleswig-holstein.de/sozialministerium;
www.facebook.com/Sozialministerium.SH oder www.twitter.com/sozmiSH

Weitere Neuigkeiten

19. Januar 2024

Corona Symposium Schleswig-Holstein– Lehren und Herausforderungen

Forum Pflegegesellschaft e.V. sieht Krisenbewältigung als gemeinsame Aufgabe und fordert klare Zuständigkeiten
Auch wenn auf eine Pandemie dieser Dimension niemand vorbereitet war, ist Schleswig-Holstein auch nach Einschätzung des Forums Pflegegesellschaft e...
28. August 2023

Für den Senior Experten Service (SES) werden Experten/Expertinnen gesucht!

Infoveranstaltung am Dienstag, 5. September 2023, 11.00 – 13.00 h in den Räumen des Forums Pflegegesellschaft e.V., Hopfenstr. 65, 24103 Kiel
Im Berufsleben haben die meisten Menschen einen reichhaltigen Fundus an Berufserfahrung, Fachwissen, und sozialen Fähigkeiten erworben. Dieses Wiss...
12. Mai 2023

„Our Nurses – our Future“

Das Motto zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai 2023 - Pflege in Schleswig-Holstein muss zukunftsfähig aufgestellt werden
„Pflege befindet sich in einer nie dagewesenen Personalmangelsituation. Wir brauchen motivierte, qualifizierte und engagierte Menschen, mit denen w...

Cookies

Diese Website nutzt ausschließlich technisch notwendige Cookies. Die Datenschutzseite enthält alle Informationen.